Was ist Heilenergetik

Was ist Heilenergetik

Was ist Heilenergetik?

Die Heilenergetik ist eine westliche Lebensphilosophie, die als eine Ergänzung zu allen gängigen therapeutischen und psychologischen Ansätzen zu sehen ist. Der Mensch steht im Mittelpunkt, es werden die elementaren Spielregeln des Lebens erfasst und der „gesunde Menschenverstand“, den jeder Mensch tief in sich trägt, wird auf liebevolle Art angesprochen und belebt.


 

Die Ausbildung zum Heilenergetiker® ist ein Weg für Menschen, die sich selbst entdecken, in sich zur Ruhe kommen, neue Kraft schöpfen und alternative Lösungen für gesundheitliche Probleme und für die vielen Herausforderungen des Alltags finden möchten oder eine neue berufliche Perspektive suchen.

Als begleitende Fortbildung für Heilpraktiker und Therapeuten ist die Fachrichtung Heilenergetik überaus interessant. Sie erweitern damit ihr Angebotsspektrum, definieren ihr Alleinstellungsmerkmal und finden einen neuen und zeitgemäßen Blick auf Gesundheit und Krankheit. Als komplexe Coaching-Methode ist die emotionale Verbindung zwischen Fühlen und Denken, die in der Heilenergetik fundiert gelehrt wird, unverzichtbar.

Es ist alles bekannt und geschrieben, was der Mensch tun sollte, um glücklich und erfolgreich zu sein. Warum setzt der Mensch nicht das um, was man ihm schwarz auf weiß als wissenschaftliche Erfolgsfaktoren mitteilt? Welche inneren Blockaden stehen der Umsetzung des Wissens entgegen? Die Menschen verstehen im Kopf sehr wohl, was sie tun sollten – jedoch sie können es nicht verwirklichen. Hier hat die Heilenergetik Ansätze und Methoden, die den Teufelskreis beenden.

Die Heilenergetik wurde auch entwickelt als Methode zur Erweiterung der therapeutischen Arbeit um den Bereich der Spiritualität, der ganzheitlichen Betrachtungsweise und der Sinnfragen. In der Heilenergetik steht der Mensch mit all seinen umfassenden Frage zum Leben und dem Bedürfnis sein zu können im Mittelpunkt. Ein Vorteil ist die seit vielen Jahren ununterbrochene Forschungstätigkeit zur Weiterentwicklung der Lehre und nicht zuletzt die Hellsichtigkeit der Begründerin der Heilenergetik, Stefanie Menzel, die einen vollkommen anderen Blick auf Krankheiten, Lebensprobleme und gesellschaftliche Abläufe ermöglicht.

Eine herausragende Methode der Heilenergetik sind die Sinnanalytischen Aufstellungen. Der Suchende betrachtet sein Leben eine kurze Zeit von außen und sieht sein Leben und die komplexen Zusammenhänge aus der Vogelperspektive. Er sieht, was er in seinem Leben verdrängt, was ihn belastet, was ihm Kraft kostet, was ihn auszehrt, was ihm an die Nieren geht und auf den Magen schlägt. Nimmt er dann selbst seinen Platz in der Aufstellung ein, hat er für eine kurze Zeit die Gelegenheit, sich selbst wirklich zu fühlen, weil der im Alltag vorherrschende Verdrängungsmechanismus ausgeschaltet ist. Dieses fühlende Erkennen, bietet die Chance zur Veränderung, denn nur was erkannt und gleichzeitig gefühlt wurde, kann kraftvoll verändert werden. Die rein intellektuelle Sicht und der bloße mündliche Rat eines Therapeuten (oder auch eines Lehrers oder eines Dienstvorgesetzten) hat keine Veränderungskraft.

Hierin liegt die besondere Qualität der Sinnanalytischen Aufstellungen.

Die Heilenergetik versteht sich nicht als Ersatz medizinischer oder systemischer Verfahren, sondern als Ergänzung. Sie ist eine Bewusstseinsmethode. Auf den Körper bezogen, greift sie nicht in die Physis ein, führt keine Stoffe, keine Wärme oder Kälte und auch keine manuelle Berührung zu, es wird nichts herausgeschnitten und nichts eingepflanzt, man benötigt keine Betäubung, keine Schmerzmittel und auch sonst keinerlei Medikamente. Die Heilenergetik arbeitet mit den Möglichkeiten der Selbstheilung des Körpers, dem Bewusstsein, der Sinnhaftigkeit, der Seelenkraft.

Der Ansatz der Heilenergetik postuliert keine idealen Standardabläufe und -verhaltensweisen, sondern ermöglicht dem Einzelnen, seinen individuellen Weg zu finden, der seinem Wesen entspricht und den er kraftvoll und nachhaltig gehen kann. Da im zwischenmenschlichen Bereich die Gefühle, bewusst oder unbewusst die Regie führen, nehmen die Gefühle und Emotionen einen breiten Raum in der heilenergetischen Arbeit ein.

Der Mensch erlangt im Laufe der Ausbildung die Einsicht, im Gesamtkontext des Lebens aktuell an der richtigen Stelle zu sein, er erkennt Zusammenhänge und Entwicklungsnotwendigkeiten und erhält das Werkzeug, tatsächlich und eigenverantwortlich entsprechend handeln zu können.

Sinnanalytische Aufstellung

Sinnanalytische Aufstellung

Sinnanalytische Aufstellung
für die Erkenntnis, Bewältigung und Wandlung der eigenen Lebensthematiken.


 

Die Methode der Sinnanalytischen Aufstellungen (SinnAufstellungen) basiert auf dem Menschenbild der Heilenergetik, welches davon ausgeht, dass jeder Mensch mit anderen Menschen, unabhängig von Zeit und Raum, energetisch verbunden ist. So haben unser Verhalten, unsere Gefühle und unsere Emotionen Auswirkungen auf andere Menschen. Auch wir werden durch Gedanken und Glaubenssätze – vor allem die unserer Eltern – in unseren Handlungen beeinflusst. Diese Vorgänge sind weder sichtbar, noch sind sie uns bewusst, spinnen aber im Laufe unseres Lebens ein Netz aus Beziehungen und Verbindungen und formen unsere Art und Weise durch das Leben zu gehen.

Die Begegnungen mit anderen Menschen verlaufen nicht immer harmonisch: Konflikte treten auf, wir streiten uns, wir werden verletzt oder verletzen andere, wir erleben Missachtung, fühlen uns verlassen, betrogen, unverstanden, allein. Dies kann dazu führen, dass wir krank werden, dass wir Misserfolge erleben, gemobbt werden, eine alte Liebe nicht loslassen können oder generell gesprochen unser Potenzial nicht ausschöpfen. Hier können Sinnanalytische Aufstellungen einen wirkungsvollen Beitrag zur Lösung beitragen.

Sinnanalytische Aufstellungen ermöglichen es uns, energetische Schwingungen in Form von bewussten oder unbewussten Beziehungen vor Augen zu führen und durch die Lösung von Konflikten die aufgetretenen Symptome zu bearbeiten. Da die energetischen Schwingungen jenseits von Zeit und Raum existieren, spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Konflikte zwischen Personen aus der Vergangenheit handelt oder um Personen aus dem jetzigen Leben.


Interview zu den sinnanalytischen
Aufstellungen anschauen ›››

 

 

 

Hintergründe zu den Sinnanalytischen Aufstellungen


 

Warum streiten mein Partner und ich immer um Geld? Warum habe ich ständig Schmerzen in den Gelenken? Warum bleibt mein Kinderwunsch unerfüllt?

Sinnanalytische Aufstellungen sind eine bewährte und effektive Methode, um ein belastendes Thema (z.B. Krankheit, Beziehungsstress, stagnierende Karriere, Geldprobleme etc.) zu beleuchten und zu bearbeiten – und eine echte, langfristige Klärung der eigenen Gefühlswelt herbeizuführen.

Aufstellungen geben uns die Möglichkeit, Beziehungen zu anderen Menschen sowie die damit verbundenen Gefühle erlebbar und begreifbar zu machen. Dass sich seelische Konflikte erlebbar machen und damit bearbeiten lassen, war bereits den alten Griechen bekannt. Ihre Methode der “seelischen Reinigung” (Katharsis) war die gezielte Inszenierung von Gefühlswelten großer Tragweite in Tragödien. Durch das Betrachten und Mitwirken in den durchkomponierten Spektakeln sollten entsprechende Einsichten herbei geführt werden.

Heute, über 2000 Jahre später, zählen Aufstellungen als wirkungsvolle Technik zum festen Repertoire anerkannter gruppentherapeutischer Methoden. Insbesondere seit dem 20. Jahrhundert hat sich eine Vielzahl verschiedener Ansätze und Schulen etabliert, wie die Systemische Therapie, welche sich sowohl in ihrem Ablauf als auch ihrem Menschenbild unterscheiden.

Sinnanalytische Aufstellungen basieren auf dem heilenergetischen Menschenbild und haben das Ziel, die Menschen im besseren Verständnis von Situationen sowie in der Lösung von Problemen zu unterstützen. Der allgemeine Begriff der Aufstellung meint zunächst lediglich den Prozess der Anordnung der entsprechenden Akteure in einem Raum durch den Aufsteller. Der Begriff „sinnanalytisch“ signalisiert, dass mit der Aufstellung die Auseinandersetzung mit einer bestimmten Thematik verfolgt wird: Warum plagen mich ständig Rückschmerzen? Wieso vermeide ich immer Konflikte mit dem Partner? Oder warum bin ich trotz meines guten Einkommens immer pleite? Während der Sinnanalytischen Aufstellung wird das spezifische Thema dann in seiner komplexen Beziehungsstruktur einzeln dargestellt, betrachtet und gelöst.

Sinnanalytische Aufstellungen sind zukunfts- und lösungsorientiert. Alte Themen werden nur insofern beleuchtet, weil sie unser Leben im hier und jetzt erklären und zur Lösung unserer Problematik beitragen können. Sinnanalytische Aufstellungen bieten die Möglichkeit, die Ursachen nicht nur zu identifizieren, sondern sie zu verabschieden, sie an den richtigen Platz zu rücken oder sich mit ihnen zu versöhnen. Sind die Ursachen aufgearbeitet, ist ihr Sinn erfüllt. Dann können auch die Symptome unserer Problematik wie die Geldprobleme, die Schmerzen, die Minderwertigkeitsgefühle, das Zähneknirschen, der Jähzorn etc. verschwinden.

 


Bericht über Aufstellungen in der Apothekenumschau vom 07.08.2018 ›››


 

 

Ablauf einer Aufstellung – ein persönlicher Erfahrungsbericht

»Das Verhältnis zwischen meinen Eltern und mir war seit vielen Jahren angespannt. Der Grund dafür war mir aber nie wirklich klar. Obwohl mir meine Eltern viel bedeuten, kam es in der wenigen Zeit, die wir miteinander verbrachten, ständig zu Streitereien oder Missverständnissen. Selbst die psychotherapeutische Unterstützung, die ich mir suchte, half nicht weiter. Weil ich mir endlich Klarheit über die Ursachen der Konflikte verschaffen und Frieden in die Beziehung zu meinen Eltern bringen wollte, entschied ich mich für eine Sinnanalytische Aufstellung.

Meiner Aufstellung ging ein kurzes Gespräch mit der Aufstellungsleiterin Stefanie Menzel voraus, in dem ich ihr die Situation sowie die zentralen Personen knapp beschrieb. Anschließend gingen wir gemeinsam in einen großen Gemeinschaftsraum, wo eine Gruppe von ca. 30 Personen in einem Stuhlkreis saß. Ich wurde gebeten, das Thema meiner Aufstellung in einem Satz zu formulieren. Dann sollte ich aus dem Personenkreis einen Stellvertreter für mich sowie zwei Stellvertreter für meine Eltern auswählen und nach meinem persönlichen Empfinden auf der freien Fläche im Inneren des Stuhlkreises platzieren. Anschließend setzte ich mich zu den anderen und beobachtete die Aufstellung von außen.

Stefanie Menzel befragte zunächst jeden Stellvertreter, wie es ihm gehe, und welche Gefühle in ihm aufsteigen würden. Die Stellvertreter äußerten sich sowohl zu den emotionalen Beziehungen untereinander als auch zu mir. So hatten die Stellvertreter meiner Eltern z.B. ein großes Bedürfnis zusammen zu stehen und sich nah zu sein und hielten sich an den Händen.

Das Geschehen wurde insofern einerseits durch die Gefühle, Empfindungen und Impulse der jeweiligen Stellvertreter geleitet, andererseits aber auch durch die Fragen der Aufstellungsleitung gelenkt. Die Beziehungen zwischen den einzelnen Personen wurden beleuchtet, bis Antworten auf die eingangs gestellte Frage greifbar wurden. Das Erstaunliche dabei war für mich, dass sich die Beschreibungen der Stellvertreter ziemlich genau mit meinen eigenen Erfahrungen deckten. Nicht nur das Verhältnis der Familienmitglieder untereinander, sondern auch, wie ich meine Eltern erlebe, beschrieben die Stellvertreter sehr treffend. Obwohl ich meine Stellvertreterin nicht kannte, konnte sie die Gefühle, die ich zu meinen Eltern habe, passend wiedergeben.

Die eigentliche Auflösung der Thematik erforderte dann den gezielten Einsatz der Aufstellungsleiterin, die mich mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung sowie mit viel Gespür dabei unterstützte, die alten belastenden Gefühle loszulassen und eine neue Qualität in die Beziehung zu meinen Eltern zu bringen. So habe ich mich in der Aufstellung intensiv mit der Rolle meiner Mutter und dem Verlust ihres zweiten Kindes auseinandergesetzt. In der Aufstellung zeigte sich, dass meine Mutter ihre Fehlgeburt vor vielen Jahren noch nicht verarbeitet hatte. Dieser Prozess war sehr aufwühlend und intensiv für mich, aber sowohl die Gruppe im Raum, die Stellvertreter sowie auch Stefanie Menzel standen mir sehr liebevoll und unterstützend zur Seite.

Gegen Ende der Aufstellung wurde ich gebeten, den Platz meiner eigenen Stellvertreterin einzunehmen. So hatte ich nochmal die Gelegenheit, mit jedem der Stellvertreter ins Gespräch zu kommen und meinen angestauten Emotionen Ausdruck zu verleihen. Gemeinsam trauerten die Stellvertreterin meiner Mutter und ich um den Verlust ihres damaligen Kindes, sprachen uns aus und versöhnten uns miteinander. Durch die Aufstellung habe ich verstanden, dass die vielen Streitereien eng mit der unbearbeiteten Trauer  verbunden waren.

Wichtig für mich war es zu erfahren, dass es in der Sinnanalytischen Aufstellung nicht darum geht, einen Schuldigen für eine bestimmte Problematik auszumachen. Vielmehr geht es darum, die tiefer liegenden Hintergründe für ein bestimmtes Problem nachzuvollziehen und sich wertfrei mit den Ursachen auseinandersetzen zu können. Darüber hinaus werden zwar alle Emotionen von den Stellvertretern als real erlebt, bleiben aber nur für den Rahmen der Aufstellung existent. Nach der Aufstellung kehren die Stellvertreter wieder in ihre alltägliche Rolle zurück.

Nach der Aufstellung konnte ich mit Stefanie Menzel im anschließenden Einzelgespräch noch Fragen zum Verständnis der Aufstellung stellen und das Erlebte mit ihr besprechen. Insgesamt kann ich sagen, dass mich dieses Erlebnis stark berührt hat, und sich das Verhältnis zu meinen Eltern sehr verbessert hat. Heute streite ich nur noch selten mit meinen Eltern und bin dankbar für die schönen Momente, die wir miteinander verleben dürfen.«


 

 

Ausbildung zum Leiter von Sinnanalytischen Aufstellungen und zum Sinnanalytischen Coach und Berater


 

Das Besondere an den sinnanalytischen Aufstellungen: Es gibt keine Beschränkung auf ein sogenanntes „System“! Alles was man mit „System“ meint, ist das Beschneiden der Individualität zugunsten eines Ideals, von dem ein Außenstehender glaubt, dass es richtig wäre. Das Individuum kann jedoch selten das systemische Ideal verinnerlichen. Deshalb wirkt „System“ übergestülpt und ist nicht nachhaltig wirksam. Der Ratsuchende ist kurzzeitig beeindruckt, kann das Ergebnis aber nicht nachhaltig umsetzen. Das erschafft weitere Ohnmachten, Minderwertigkeitsgefühle oder Ratlosigkeit.

Sinnanalytische Aufstellungen klären, was für das Individuum sinnvoll ist, um mit seinen ureigenen Möglichkeiten sein Leben zu gestalten, zu verändern, zu verbessern und im besten Fall den Sinn seines Lebens zu erfüllen.

Deshalb gibt es in den sinnanalytischen Aufstellungen

  • Keine vorgegebenen Handlungsabläufe
  • Keine vorgegebenen Standardsätze oder standardisierten „lösenden“ Sätze
  • keinen Abbruch und kein Anheimstellen an einen „geheimnisvollen Prozess“

 

Wichtig:

  • Der Aufstellungsablauf wird begleitet, bis zur eigenen bewussten Erkenntnis von innen
  • Das bewusste Zulassen von Gefühlen
  • Eine sinnanalytische Beratung und intensive Begleitung nach der Aufstellung

 

Sinnanalytische Aufstellungen werden angewendet im Aufstellungskreis mit Stellvertretern aber auch in der therapeutischen Praxis mit Aufstellungskarten oder anderen Gegenständen.

Bei allen sinnanalytischen Aufstellungen wissen die Stellvertreter nichts über das Aufstellungsthema und seine Details. Der Ratsuchende wählt die Stellvertreter selbst aus, der Aufstellungsleiter wirkt hierbei nicht beeinflussend mit. Die Stellvertreter fühlen sich in die Personen ein, für die sie stehen und agieren mit den Worten und Gesten des Originals, ohne dieses jemals gekannt zu haben. Dadurch ist für den Ratsuchenden der Blick von Außen gewährleistet und ermöglicht ihm Erkenntnisse, die er in seinem Alltag umsetzen kann.

Ganz wichtig dabei ist, dass keine „heilenden Sätze“ oder belehrenden „Du musst doch nur“-Anleitungen gegeben werden. Dies unterscheidet die sinnanalytischen Aufstellungen von anderen Aufstellungsarten. Das Entstehen lassen von Erkenntnissen im Inneren des Ratsuchenden ist ein wesentliches Element der sinnanalytischen Aufstellungen. Das kann eine gewisse Zeit lang dauern, braucht Geduld und eine liebevolle Begleitung des Erkenntnisvorgangs. Allerdings ist nachhaltig nur das wirksam, was von innen heraus selbst erkannt und gefühlt wird.

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse habe ich in meinem Buch „Sinnanalytische Aufstellungen – Der heilenergetische Weg zur Problemlösung“ dargestellt.

ISBN 978-3-96240-028-6

Diese Ausbildung richtet sich an Menschen, die bereits Erfahrungen in Aufstellungsarbeit oder Therapie haben oder heilenergetische Kenntnisse mitbringen. Eine bestehende Praxis ist hilfreich, der Wunsch zur berufsmäßigen Anwendung ebenfalls. Die Ausbildung enthält theoretische und praktische Elemente.

 


Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie hier. ›››


Weitere Veröffentlichungen zu den sinnanalytischen Aufstellungen:

Presse: Portal der Wirtschaft ›››
Filme: Mystica TV ›››

 

Das breite Anwendungsfeld sinnanalytischer Aufstellungen


 

  • Klassische Familienaufstellungen in Stellvertreterkreisen.
  • Aufstellungen mit Aufstellungskarten, falls kein Stellvertreterkreis vorhanden ist oder der Ratsuchende sein Problem lieber unter vier Augen lösen möchte.
  • Organaufstellungen für gesundheitliche Fragen,
    • zur Klärung diffuser Befund
    • psychosomatischer Störungen
    • chronischer Abläufe
    • medizinisch austherapierter Themen

Organaufstellungen sind auch möglich in enger Abstimmung mit Ärzten und Kliniken bzw. unter Anwesenheit von Arzt und Patient, um Erkenntnisse zur weiteren medizinischen Behandlung zu gewinnen.

  • Firmen- und Organisationsaufstellungen für Themen aus den Bereichen
    • Wirtschaft
    • Mobbing
    • Personalführung
    • Krankenstand
    • Arbeit
    • Beruf und Berufung
    • Soziale Stellung
    • Begleitung von komplexen Change-Prozessen
    • Erforschung von Zukunftsszenarien
    • Produktplanung

Firmen- und Organisationsaufstellungen sind auch möglich in enger Abstimmung mit Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, Change-Managern, Zukunftsforschern

  • Zur Klärung von Standortfragen
  • Kundenwünschen
  • Produktfragen
  • Teambildung
  • Klärung von Streitigkeiten

„Malen und Aufstellen“ oder „Tonarbeit und Aufstellen“ zur ganzheitlichen Klärung der Person, zur Selbstfindung in Erkenntnis und Tun, optimale Wechselwirkung von Erkennen und Handeln mit sofort sichtbaren Ergebnissen. Sehr gut anwendbar in kunsttherapeutischer Praxis, Reha-Einrichtungen und speziellen Einrichtungen der Erwachsenenbildung.

 

Das besondere Erlebnis: Malen und Aufstellen


 

Finden Sie beim freien Malen einen intuitiven Zugang zu Ihren inneren Bildern und klären Sie in den begleitenden Aufstellungen Ihre belastenden Lebensthemen. 
Mehr hierzu ›››

 

 

 

 

 

Ausbildung zum sinnanalytischen Aufsteller

Ausbildung zum sinnanalytischen Aufsteller

Sinnanalytische Aufstellungsleiter und SinnCoach/ Berater Ausbildung


 

Die SinnAufstellungs- und SinnCoach Ausbildungen werden ausschließlich von Stefanie Menzel in Deutschland und in der Schweiz angeboten. Die Ausbildungen umfassen 8 Wochenenden Seminare vor Ort. Grundlage der Ausbildung ist die Heilenergetik und das energetische Menschenbild. Die Ausbildung ist als sinnvolle Ergänzung zu allen gängigen therapeutischen Angeboten zu sehen. Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen Prüfung und einem Zertifikat und soll die Teilnehmer befähigen, eigene Aufstellungsgruppen mit Teilnehmern eigenverantwortlich leiten zu können.

 

Die Inhalte der Ausbildung sind:

  • Grundlagen der Heilenergetik
  • Bewusstseinsarbeit
  • Grundlagen der Aufstellungsarbeit in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Coach Tätigkeit in Theorie und Praxis
  • Kennenlernen und erproben sämtlicher Aufstellungsmöglichkeiten
  • Intensive Prozessbegleitung und Erfahrungsaustausch
  • Supervision

 


 

Zugangsvoraussetzungen zur Aufstellungsausbildung (entfällt bei Privatpersonen):

Abgeschlossene Ausbildung als Coach, Berater, Therapeut, Heilpraktiker, Heilenergetiker (oder andere Berufe nach Absprache mit Stefanie Menzel).
2 – 5 Jahre Berufserfahrung.
Während der Weiterbildung sollte der Teilnehmer die Möglichkeit haben, das Gelernte umzusetzen.
Vorgespräch: Die Anmeldung zur Weiterbildung ist erst nach einem kostenfreien persönlichen Gespräch mit Stefanie Menzel möglich, dies gilt auch für Privatpersonen.

Ablauf:
8 Wochenendseminare à 2 ½ Tage, Freitagabend-Sonntagnachmittag,
insg. 120 Stunden

zuzüglich:

30 Stunden eigene Beratungspraxisarbeit
(entfällt bei Privatpersonen)

Schriftliche Abschlussarbeit zu einem abgesprochenen Themenkomplex
(entfällt bei Privatpersonen)

Schriftliche Reflexion von mindestens drei Beratungsprozessen
(entfällt bei Privatpersonen)

Abschlussveranstaltung mit Vorträgen der Absolventen, anschließend Überreichen der Urkunden.

Ort:
Deutschland: Wormser Str. 35, 67227 Frankenthal bei Mannheim
Schweiz: BZZ Bildungszentrum Zofingen, Strengelbacherstrasse 27, 4800 Zofingen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.yumpu.com zu laden.

Inhalt laden

 

Die sinnanalytischen Aufstellungen


 

Das Besondere an den sinnanalytischen Aufstellungen: Keine Beschränkung auf ein sogenanntes “System”! Alles was man mit “System” meint, ist das Beschneiden der Individualität zugunsten eines Ideals, von dem ein Außenstehender glaubt, dass es richtig wäre. Das Individuum kann jedoch selten das systemische Ideal verinnerlichen. Deshalb wirkt “System” übergestülpt und ist nicht nachhaltig wirksam. Der Ratsuchende ist kurzzeitig beeindruckt, kann das Ergebnis aber nicht nachhaltig umsetzen. Das erschafft weitere Ohnmachten, Minderwertigkeitsgefühle oder Ratlosigkeit.

Die sinnanalytischen Aufstellungen wollen klären, was für das Individuum sinnvoll ist, um mit seinen ureigenen Möglichkeiten sein Leben zu gestalten, zu verändern, zu verbessern und im besten Fall den Sinn seines Lebens zu erfüllen.

Deshalb gibt es bei sinnanalytischen Aufstellungen
– keine vorgegebenen Abläufe
– keine vorgegebenen Standardsätze oder standardisierten “lösenden” Sätze
– keinen Abbruch des Aufstellungsablauf vor dem Eintreten der Erkenntnis von innen
– kein Anheimstellen an einen “geheimnisvollen Prozess”

Dafür gibt es
– das bewusste Zulassen von Gefühlen
– das Stehen lassen bis zur wirkenden Erkenntnis
– eine sinnanalytische Beratung bei Bedarf nach der Aufstellung

Für Anwender systemischer Aufstellungen ist es anfänglich eine Herausforderung, den Aufstellungsablauf nicht von außen mit vorgegebenen Sätzen und Verhaltensanweisung an die Stellvertreter zu steuern. Das Erkenntnis- und Lösungspotential der freien Energieschwingungen ist jedoch wesentlich höher als ein vorgegebener starrer Ablauf. Gereifte Erkenntnis wirkt nachhaltiger als gespielte Abläufe.

Bei allen sinnanalytischen Aufstellungen wissen die Stellvertreter nichts über das Aufstellungsthema und seine Details. Der Ratsuchende wählt die Stellvertreter selbst aus, der Aufstellungsleiter wirkt hierbei nicht beeinflussend mit. Die Stellvertreter fühlen sich in die Personen ein, für die sie stehen und agieren mit den Worten und Gesten des Originals, ohne dieses jemals gekannt zu haben. Dadurch ist für den Ratsuchenden der unbeeinflusste Blick von außen gewährleistet und ermöglicht ihm Erkenntnisse, die er in seinem Alltag umsetzen kann. Nachhaltig wirksam ist nur das, was von innen heraus selbst erkannt und gefühlt wird.

Buch „Sinnanalytische Aufstellungen – der heilenergetische Weg zur Problemlösung“

ISBN 978-3-96240-028-6

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie hier ›››.

Weitere Veröffentlichungen zu den sinnanalytischen Aufstellungen:

Presse: Portal der Wirtschaft ›››
Filme: Mystica TV ›››


 

 

Das breite Anwendungsfeld
sinnanalytischer Aufstellungen


 

Aufstellungen in Stellvertreterkreisen.

Aufstellungen mit Aufstellungskarten, falls kein Stellvertreterkreis vorhanden ist oder der Ratsuchende sein Problem lieber unter vier Augen lösen möchte.

Organaufstellungen für gesundheitliche Fragen, zur Klärung diffuser Befunde, psychosomatischer Störungen, chronischer Abläufe, medizinisch austherapierter Themen.
Organaufstellungen sind auch möglich in enger Abstimmung mit Ärzten und Kliniken bzw. unter Anwesenheit von Arzt und Patient, um Erkenntnisse zur weiteren medizinischen Behandlung zu gewinnen.

Firmen- und Organisationsaufstellungen für Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeit, Soziale Stellung, Begleitung von Change-Prozessen, Erforschung von Zukunftsszenarien, Klärung von Firmenübergabethematiken, von Standortfragen, Teambildungsthemen u.v.m.
Firmen- und Organisationsaufstellungen sind auch möglich in enger Abstimmung mit Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, Change-Managern, Szenarienforschern.

„Malen und Aufstellen“ oder „Plastische Arbeit und Aufstellen“ zur ganzheitlichen Klärung der Person, zur Selbstfindung in Erkenntnis und Tun, optimale Wechselwirkung von Erkennen und Handeln mit sofort sichtbaren Ergebnissen. Sehr gut anwendbar in kunsttherapeutischer Praxis, Reha-Einrichtungen und speziellen Einrichtungen der Erwachsenenbildung.

 

Ausbildung zum Heilenergetiker

Ausbildung zum Heilenergetiker

Ausbildung zum Heilenergetiker®

Heilenergetiker®  ist eine geschützte Wort Bildmarke, eingetragen beim Deutschen Patent- und Markenamt.
Die Ausbildung zum Heilenergetiker®  ist nur möglich bei Stefanie Menzel und den autorisierten Lehrerinnen und Lehrern.


 

Grundlagen der Heilenergetik als „Erkennen-Verändern-Leben“ Webinar Online mit Stefanie Menzel

 

Das Seminar „Erkennen-Verändern-Leben“ ist ab sofort auch online möglich.

  • In einem ausführlichen Filmpaket von 12 Stunden sind alle Inhalte des Grundlagenseminars erlernbar, zu Hause, gemütlich, in aller Ruhe, kostengünstig.
  • Es gibt ein umfangreiches Arbeitsskript als Pdf, als Grundlage für die eigene intensive Arbeit.
  • Ergänzt wird das Filmpaket durch regelmäßig monatlich stattfindende 2 1/2 Stunden Online Webinar Einheiten, mit Stefanie Menzel persönlich.
  • Im Online Webinar werden Übungen zur Vertiefung der Inhalte angeleitet.
  • Es gibt viel Zeit, um live Fragen zu allen Themen zu stellen.

 

Kursinhalte (beispielhaft):

  • Lernen Sie die Lebensphilosophie der Heilenergetik kennen, die Ihnen ein Erklärungsmodell für die Zusammenhänge des menschlichen Seins gibt.
  • Befreien Sie sich von belastenden familiären Verstrickungen in Ihrer Biographie.
  • Bearbeiten Sie Blockaden, Ängste, beengende Glaubenssätze und Selbstzweifel in Ihrem Leben.
  • Schulen und stärken Sie mit heilenergetischen Übungen Ihre Selbstwahrnehmung.
  • Lernen Sie, Ihre Gefühle als den besten Kompass für ihr eigenes Leben zu nutzen.
  • Entdecken Sie in intensiven Meditationen Ihr Potenzial und Ihre Selbstliebe.
  • Verändern Sie sich selbst kraftvoll und positiv und erfahren Sie, wie sich Ihre Umwelt dadurch verändert.
  • Lernen Sie Ihr Leben mit Mut und Zuversicht bewusst zu gestalten.
  • Verstehen Sie die tieferliegenden Gründe für Ihre aktuelle Lebenssituation.

Falls Sie die Heilenergetikerausbildung oder das „Erkennen-Verändern-Leben“ Seminar aus therapeutischen Gründen besuchen möchten, beachten Sie bitte folgenden Hinweis: Die Heilenergetik ist keine schulmedizinisch anerkannte Methode und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Therapeuten.

 

Sobald „Vor Ort“ Seminare wieder möglich werden, bieten wir die Heilenergetik und das Seminar „Erkennen-Verändern-Leben“ neben der Online Variante auch an verschiedenen Ausbildungsorten an:

Kursleiterin Stefanie Menzel:
Ausbildungen zum Heilenergetiker mit dem Titel „Erkennen-Verändern-Leben“ finden statt in Frankenthal bei Mannheim und Hamburg: siehe Terminkalender.

Autorisierte Kursleiter/innen:
Die Grundlagen der Heilenergetik können bei speziell ausgebildeten und autorisierten Kursleitern/innen besucht werden. Dadurch ergeben sich folgende Ausbildungsorte

  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Kaarst bei Düsseldorf
  • Speyer
  • Straubing in Niederbayern
  • Zofingen in der Schweiz
  • siehe Terminkalender.

Die Seminare beginnen individuell und Anmeldungen sind laufend möglich. Es gibt nur einen begrenzten Teilnehmerkreis, reservieren Sie sich rechtzeitig Ihren Platz.

Die Heilenergetik ist eine westliche Lebensphilosophie, die als eine Ergänzung zu allen therapeutischen und psychologischen Ansätzen zu sehen ist. Der Mensch steht im Mittelpunkt, es werden die elementaren Spielregeln des Lebens erfasst und der „gesunde Menschenverstand“, den jeder Mensch tief in sich trägt, wird auf liebevolle Art angesprochen und belebt.

  • Die Ausbildung zum Heilenergetiker ist ein Weg für Menschen, die sich selbst entdecken, in sich zur Ruhe kommen, neue Kraft schöpfen und alternative Lösungen für gesundheitliche Probleme und für die vielen Herausforderungen des Alltags finden möchten oder eine neue berufliche Perspektive suchen.
  • Als begleitende Fortbildung für Heilpraktiker und Therapeuten ist die Fachrichtung Heilenergetik überaus interessant. Sie erweitern damit ihr Angebotsspektrum, definieren ihr Alleinstellungsmerkmal und finden einen neuen und zeitgemäßen Blick auf Gesundheit und Krankheit. Als komplexe Coaching-Methode ist die emotionale Verbindung zwischen Fühlen und Denken, die in der Heilenergetik fundiert gelehrt wird, unverzichtbar.
  • Die Heilenergetik wurde entwickelt, auch als Methode zur Erweiterung der therapeutischen Arbeit um den Bereich der Spiritualität, der ganzheitlichen Betrachtungsweise und der Sinnfragen. In der Heilenergetik steht der Mensch mit all seinen umfassenden Frage zum Leben und dem Bedürfnis sein zu können im Mittelpunkt. Ein Vorteil ist die seit vielen Jahren ununterbrochene Forschungstätigkeit zur Weiterentwicklung der Lehre und nicht zuletzt die Hellsichtigkeit der Begründerin der Heilenergetik, Stefanie Menzel, die einen vollkommen anderen Blick auf Krankheiten, Lebensprobleme und gesellschaftliche Abläufe ermöglicht.
  • Eine herausragende Methode der Heilenergetik sind die Sinnanalytischen Aufstellungen. Der Suchende betrachtet sein Leben eine kurze Zeit von außen und sieht sein Leben und die komplexen Zusammenhänge aus der Vogelperspektive. Er sieht, was er in seinem Leben verdrängt, was ihn belastet, was ihm Kraft kostet, was ihn auszehrt, was ihm an die Nieren geht und auf den Magen schlägt. Nimmt er dann selbst seinen Platz in der Aufstellung ein, hat er für eine kurze Zeit die Gelegenheit, sich selbst wirklich zu fühlen, weil der im Alltag vorherrschende Verdrängungsmechanismus ausgeschaltet ist. Dieses fühlende Erkennen, bietet die Chance zur Veränderung, denn nur was erkannt und gleichzeitig gefühlt wurde, kann kraftvoll verändert werden. Die rein intellektuelle Sicht und der bloße mündliche Rat eines Therapeuten (oder auch eines Lehrers oder eines Dienstvorgesetzten) hat keine Veränderungskraft.
  • Hierin liegt die besondere Qualität der Sinnanalytischen Aufstellungen. Die Heilenergetik versteht sich nicht als Ersatz medizinischer oder systemischer Verfahren, sondern als Ergänzung. Sie ist eine Bewusstseinsmethode. Auf den Körper bezogen, greift sie nicht in die Physis ein, führt keine Stoffe, keine Wärme oder Kälte und auch keine manuelle Berührung zu, es wird nichts herausgeschnitten und nichts eingepflanzt, man benötigt keine Betäubung, keine Schmerzmittel und auch sonst keinerlei Medikamente. Die Heilenergetik arbeitet mit den Möglichkeiten der Selbstheilung des Körpers, dem Bewusstsein, der Sinnhaftigkeit, der Seelenkraft.
  • Der Ansatz der Heilenergetik postuliert keine idealen Standardabläufe und –verhaltensweisen, sondern ermöglicht dem Einzelnen, seinen individuellen Weg zu finden, der seinem Wesen entspricht und den er kraftvoll und nachhaltig gehen kann. Da im zwischenmenschlichen Bereich die Gefühle, bewusst oder unbewusst die Regie führen, nehmen die Gefühle und Emotionen einen breiten Raum in der heilenergetischen Arbeit ein.
  • Der Mensch erlangt im Laufe der Ausbildung die Einsicht, im Gesamtkontext des Lebens aktuell an der richtigen Stelle zu sein, er erkennt Zusammenhänge und Entwicklungsnotwendigkeiten und erhält das Werkzeug, tatsächlich und eigenverantwortlich entsprechend handeln zu können.

 

Wie wird man Heilenergetiker:

Teilnahme an den Ausbildungsbildungskurse, bestehend aus verschiedenen Sequenzen, die nacheinander besucht werden können.

 

 

Sequenz 1:


Grundlagen der Heilenergetik:
4 Wochenenden bei Stefanie Menzel
oder 8 Tage bei kompetenten Seminarleiter/ innen

Hierdurch erfährt der Teilnehmer in Theorie und Übungsteilen alles Wichtige, was er aus der Sicht der Heilenergetik zur Gestaltung eines erfolgreichen Alltags benötigt. Der Teilnehmer erhält bereits beim Grundlagenseminar ein fundiertes, alltagsbezogenes und jederzeit anwendbares Wissen.

 

Sequenz 2:


Aufbaukurs Heilenergetik:
4 Wochenenden inkl. Abschlusswochenende /bei Stefanie Menzel
 

  • Das heilenergetische Wissen wird vertieft und ausgeweitet.
  • Eine breite Palette von heilenergetischen Methoden zur Lösung von Krankheiten und Lebensthemen wird erlernt.
  • Die integrierten sinnanalytischen Aufstellungen ermöglichen einen vertieften Praxisbezug.
  • Zum Schluss des Aufbaukurses hat der Teilnehmer die Möglichkeit, an der Abschlussprüfung teilzunehmen, die erforderlich ist, um das Zertifikat „Heilenergetiker ®“ zu erhalten.

Die Sequenzen 1 und 2 sind obligatorische Grundvoraussetzungen für alle folgenden Weiterbildungen. Auch Interessenten, die bereits Ausbildungen anderer Art absolviert haben, durchlaufen die Sequenzen 1 und 2, da die verinnerlichten Kenntnisse der Heilenergetik für die Weiterbildungen unabdingbar sind. Die Heilenergetik ist die Lehre des Bewusstseins, der energetischen Prozesse des Lebens und des gefühlten, intuitiven Verstehens, im Unterschied zu vielen Lehren, die rein den Verstand ansprechen.

 

Sequenz 3:


Supervisionswochenenden bei Stefanie Menzel:

  • Teilnahmeberechtigt sind Heilenergetiker mit abgeschlossener Ausbildung und erfolgreich absolvierter Prüfung.
  • Die Supervisionswochenenden dienen der Fortbildung, der Begegnung, dem Austausch von Erfahrungen, dem Lösen schwieriger Fälle aus der Praxis, der Vernetzung untereinander und der Erforschung neuer Anwendungsmöglichkeiten.

Es wird empfohlen, mindestens zweimal im Jahr ein Supervisionswochenende zu besuchen, um auf dem neuesten Stand zu sein. 


 

Hospitation:

 Beim Grundlagen- und Aufbaukurs besteht die Möglichkeit der Hospitation, um in der aktiven Unterstützung des Kursleiters das Wissen zu vertiefen und die Fragen und Probleme der Kursteilnehmer aus der Perspektive des Kursleiters kennenzulernen und zu lösen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Hospitant die jeweilige Sequenz selbst schon besucht hat.

Hinweis:

Für alle Ausbildungsteile gilt, dass sie jederzeit unterbrochen, später fortgesetzt, oder gänzlich beendet werden können. Es gibt keinerlei vertragliche Festlegungen und keine Buchungs- oder Stornierungsgebühren. Die Teilnahmebeiträge werden nur für Wochenenden fällig, die man tatsächlich besucht. Dies lässt jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer alle Möglichkeiten, seine berufliche und persönliche Entwicklung frei zu gestalten.